Dollar und Aktien im Fokus

Unsere Aktieneinschätzung der letzten beiden Monate hat sich als ein echter Volltreffer erwiesen. Nun sendet das Währungspaar Euro/Dollar spannende Signale. Das wird perspektivisch auch die Aktien unterstützen, wenn das überhitzte Sentiment abgebaut ist.

sentix Fonds Aktien Deutschland

Der Monat Oktober ließ die Anlegerherzen höherschlagen. Von den Allzeithochs im DAX konnte jedoch nur derjenige profitieren, der im August und September den Mut zum Kaufen aufbrachte. Der sentix Fonds Aktien Deutschland nutzte den starken Pessimismus und ging in dieser Zeit auf Einkaufstour. Das antizyklische Vorgehen mit Quoten von bis zu 120 Prozent wurde belohnt, der Fonds konnte seither überproportional zulegen. Auch der Ausblick für das vierte Quartal bleibt vielversprechend. Die deutsche Konjunktur brummt, die Charttechnik gibt grünes Licht. Wir möchten dieses Potential im DAX für unsere Investoren nutzen, aber gleichzeitig die Risikoparameter im Auge behalten. Wenn Jubelstimmung aufkommt und Sorglosigkeit dominieren, wird erneut Mut und konträres Handeln gefordert sein, um die Party rechtzeitig zu verlassen und auf Untergewichten zu gehen. Unser Risikoradar weist uns hierfür den Weg.

Details sentix Fonds Aktien Deutschland

sentix Fonds Total Return -defensiv-

Obwohl die Unruhen in Katalonien dazu geeignet gewesen wären, den Aktien-Bullmarkt zu stoppen, überraschten die Aktien mit ihrer Robustheit. Seit August haben wir antizyklisch hohe Aktienquoten aufgebaut, im Oktober betrug das Aktienexposure im Schnitt 24 Prozent. Überwogen im Spätsommer die Chancen, steigen nun die Risikoparameter wieder an. Die Stimmung ist mittlerweile euphorisch. Trotzdem sollte der Aufwärtstrend mit kleineren Zwischenkorrekturen im vierten Quartal anhalten. Der nachgebende EUR/USD-Wechselkurs leistet dabei wesentliche Unterstützung für Euro-Aktien. Bei Kursen um 1,20 EUR/USD haben wir konträr die Jubelstimmung genutzt und US-Dollar Positionen aufgebaut. Aufgrund der immer noch hohen Long-Positionierung des Marktes gehen wir davon aus, dass sich diese Strategie weiter auszahlt. Im US-Rentenmarkt sind wir bei steigenden Renditen bestens positioniert.

Details sentix Total Return -defensiv-   

sentix Fonds Total Return -offensiv-

Der sentix Total Return -offensiv- wird seit Oktober ohne Wertuntergrenze gesteuert. Ziel ist es, den maximalen Sentiment Value auf Multi-Assetklassen-Basis zu heben. Dies erfolgt, indem wir dann investieren, wenn unsere behavioristischen Indikatoren eine attraktive Risiko-/Chance Konstellation anzeigen. Wir bezeichnen diesen Ansatz als Risk Return, daher wird der Fonds Anfang 2018 in Risk Return -M- umbenannt. Konsequenterweise wurden die Aktienquoten, die bis dato größtenteils über Call-Optionen dargestellt wurden, mit linearen Investments (Futures) abgebildet. Den Schwerpunkt bilden nach wie vor europäische Aktien sowie eine Währungsstrategie, die auf eine Aufwertung des US-Dollars versus Euro abzielt. Der verbesserten Signal-Lage in europäischen Renten wurde mit einer ersten Durationsanhebung Rechnung getragen. Im US-Rentenmarkt sind wir bei steigenden Renditen bestens positioniert.

Details sentix Total Return -offensiv-

sentix Risk Return -A-

Der extreme Anleger-Pessimismus für Aktien war im Spätsommer ein idealer Nährboden für die anschließende Hausse. Während im September Vollgas angesagt war (Aktieninvestments über 100 Prozent), so schalteten wir im Oktober einen Gang zurück (Aktienexposure durchschnittlich 67 Prozent). Grund hierfür waren erste Anzeichen einer Überhitzung, die sich im Sentiment zeigten. Im Zuge der Krise um Katalonien haben wir die Gelegenheit genutzt, eine aussichtsreiche Position im spanischen Aktienmarkt (IBEX) aufzubauen. Von Vorteil war auch unsere Aktienposition in Japan, die einen besonders positiven Ergebnisbeitrag lieferte. Die globalen Konjunktursignale bleiben robust, das Grundvertrauen für Aktien intakt. Daher sind wir weiterhin gut investiert.

Details sentix Risk Return -A-